Ihre Finanzierung – was ist zu beachten?

Nur die wenigsten Immobilienkäufer können ihren Traum  von den eigenen vier Wänden  ausschließlich durch Rücklagen und Ersparnisse verwirklichen. Daher bietet eine Immobilien- oder auch Baufinanzierung eine gute Möglichkeit, die Traumimmobilie bereits heute zu erwerben und zukünftig über einen gewissen Zeitraum abzuzahlen.

Die meisten Deutschen kaufen einmal im Leben ein Haus oder eine Eigentumswohnung. Entsprechend aufregend ist die Suche nach dem Traumobjekt. Besonders das Thema Baufinanzierung sorgt dabei häufig für Unsicherheit. Wie funktioniert die Finanzierung eines Bauprojekts oder des Hauskaufs? Welche Möglichkeiten gibt es? Wie sehen die verschiedenen Finanzierungsmodelle im Vergleich aus? Wie kommen Bauherren oder Käufer zur idealen Baufinanzierung oder zum passenden Immobilienkredit?

Durch die lange Laufzeit von Darlehen für Baugeld legen Sie sich über viele Jahre fest. Entsprechend wichtig ist die Prüfung der Angebote. Durch die richtige Auswahl können Sie Tausende Euro sparen.
Daher vergleiche ich Ihr Darlehen mit unterschiedlicher Laufzeit und Zinsbindung. Lassen Sie sich Ihre Restschuld für die Anschlussfinanzierung berechnen oder ermitteln Sie, um wie viele Jahre eine höhere Tilgung die Laufzeit verkürzen kann und wie Sie so die Kosten senken.


Ihr Weg zur Finanzierung einer Immobilie

Im Allgemeinen gehen wir gemeinsam in der beschriebenen Reihenfolge im Beratungsgespräch vor, damit Sie schnell einen ersten Eindruck erhalten wie und ob Ihre Finanzierung funktioniert.

  1. Machbarkeitsprüfung
    Erster Schritt ist die Prüfung der generellen Machbarkeit Ihrer Finanzierung.
    Hier besprechen wir in einem ersten Telefonat neben Ihrem Vorhaben auch detailliert Ihre persönliche finanzielle Situation und erste Punkte, die Ihnen bei Ihrer Finanzierung wichtig sind.
    Eine zeitnahe Rückmeldung über das Ergebnis ist für mich selbstverständlich!
  2. Beratung
    Nach Belieben telefonisch, bei Ihnen vor Ort oder auch online per Video-Konferenz erfolgt die Beratung u. a. zu Themen der staatlichen Förderung, Konditionen, Ratenhöhe und Laufzeiten, Zinsanpassungsterminen und deren Auswirkungen, etc.
    Sie erhalten dann Ihren persönlichen Finanzierungsvorschlag entweder sofort oder schnellstmöglich ohne weiteren Zeitverzug.
  3. Antragstellung
    Dritter und letzter Schritt ist die Antragstellung und das Zusammenstellen der Unterlagen für den Bankpartner und die anschließende Betreuung bis zur vollständigen Abwicklung bzw. Auszahlung Ihres Darlehens.

 

Natürlich ist hier genügend Raum vorhanden, um in der Beratung flexibel auf Ihre zeitliche Situation einzugehen.

Wichtige Unterlagen für ihre Finanzierung finden Sie hier:


zu den Unterlagen




Tipp: Eigenkapital ansparen lohnt

Eigenkapital sehen die Banken und Sparkassen sehr gern. Je höher der Anteil der Immobilien- oder Baufinanzierung ist, desto mehr Zinsen verlangen die Banken in der Regel.

Daher ist es sinnvoll, die eigenen Ersparnisse in die Finanzierung der Bau- oder Kaufkosten einfließen zu lassen. Auch an dieser Stelle gilt es, nicht zu eng zu kalkulieren. Es sollten ausreichend Rücklagen bleiben, um unvorhergesehene Ausgaben abdecken zu können. Die Stiftung Warentest hat ermittelt, welche Finanzierungsquoten die Baufinanzierung besonders teuer machen.
Übersteigt die Immobilien- oder Baufinanzierung 80 Prozent des Wertes der Immobilie steigen die Bauzinsen drastisch an.



 
 
 
E-Mail
Anruf
Karte
Infos